Die Insel

Die Insel Andros ist eine fantastische Mischung aus Farben und Gefühlen, die harmonisch Strände von unübertroffenen Schönheit und Wandermöglichkeiten in Schluchten kombiniert. Sie bewundern malerische Dörfer, Leuchtturme und Wasserfälle. Träumerische Sonnenuntergänge begleiten Sie weiterhin in Ihrem Leben. Sie können an traditionalfeste, wo alle Menschen, einheimische und Besucher, einen großen Freundenskreis bilden, teilnehmen. Die Insel der Freude und der authentischen Erfahrungen.

Andros begrüßt den Reisenden und verspricht Gastfreundschaft und gleichmäßig bietet Ihm Griechenland der Vergangenheit mit den Bequemlichkeiten von Heute zu entdecken. 

Andros ist die nördlichste Insel der Kykladen und die zweitgrößte Insel nach Naxos. Ihr Hafen, Gavrio, ist zwei Stunden (eine Stunde mit dem schnellfahrenden Boot) vom Hafen Rafina (in der Nähe von Athen) entfernt. Andros ist bekannt als die Hauptstadt der Kunst. Zentrum für viele erwähnenswerte Künstler, Maler und Bildhauer. Eine große Persönlichkeit der Insel war der Philosoph Theofilos Kairis, der unter anderem ein Waisenhaus gründete, daß später sich in eine Schule umwandelte. Ebenfalls, Andros war der Geburtsort des Andreas Empirikos und des großen Dichters Polemis. 

Die Hauptstadt der Insel, Chora, ist großartig und bewundernswert. Sie ist in der Mitte der Strände Nibiorio und Paraporti gebaut und endet mit einer steinerne bogenförmige Brücke an der kleinen Insel mit dem mittelalterlichen Schloss. Ort der Hauptmänner. Das Schloss ist eine wesentliche kulturelle Sehenswürdigkeit die Sie nicht vermeiden sollen. Die interessante Vergangenheit und die hinreißende Gegenwart der Kunst finden hier in Andros ein treues Publikum. Auf der einen Seite können Sie das Archäologische Museum mit der Statue Hermes von Andros, Kopie der Statue Hermes von Praxitelis, besuchen. Die Funde von Zagora und die archäologische Sammlung von Paleopolis (die Hauptstadt der Insel für sechs Jahrhunderte) bewundern. Auf der anderen Seite können Sie das ausgezeichnete Museum der modernen Kunst besichtigen. Es wurde vom dem kunstverständigten Ehepaar Vassili und Eliza Goulandri gegründet. Das sogenannte Museum enthält Werke hervorragender Künstler und viele Ausstellungen. Ebenfalls ein Besuch in der einzigartige Bibliothek Kairis, mit großen Wert von alten und neuen Ausgaben sollten Sie nicht vermeiden. Besichtigen Sie noch die kulturelle Einrichtung Kidonieos. 

Die Architektur der Hauptstadt, Chora, ist neuklassisch und streckt sich entlang dem Bürgersteig aus und endet am Platz "Afanis Naftis". Die Statue wurde kunstvoll von Michalis Tombros bearbeitet und ist den verlorengegangenen Seemännern gewidmet. Dadurch bringt uns die Statue auch in Erinnerung das Andros eine hohe Leistungsfähigkeit in der griechischen Schiffahrt bietet. Am obengenannten Platz genau vor uns richtet sich der Felsen mit dem mittelalterlichen Schloss. Es verbindet sich mit Land mit einer kleinen steinernen Brücke. In der zentralen Strasse von Chora befinden sich verschiedene Geschäfte die jeden Besucher zufriedenstellen. 

Ausserhalb von Chora, in der Umgebung Messaria, können Sie die Höhle Aladino oder Höhle Foros besuchen. Sie ist wahrscheinlich die einzige in Größe Kalksteinhöhle der Zykladen.

Der Ort Batsi gewinnt jugendliche Besucher wegen des lebhaften Nachtlebens.

Der Hafen der Insel ist Gavrio. Von hier können Sie die Anstürme auf der nördlichen Seite der Insel beginnen. Sie werden die bewundernswerten Strände von Fellos, Zorkos sehen und genießen oder Sie können die Dörfer Vitali, Amolochos, Makrotandalo besuchen.Nördlich entlang befinden sich Goldküsten, die Sie beeindrucken werden. 

In Lage Agios Petros befindet sich der eindrucksvolle Turm von Agios Petros. Er wurde wahrscheinlich im hellenistischen Zeitalter gebaut und bis heute ist er gut aufrechterhalten. Er ist fünfstöckig mit gewölbtem Dach der ungefähr 20 Meter hoch ist. Andros hat ein wertvolles Klima mit viel Regen im Winter im Gegensatz zu anderen Inseln. Dadurch im Hinterland befinden sich Flüsse und eine große Pflanzenwelt. Eine herrliche Landschaft die Sie unbedingt sehen und genießen müssen. Die genauen Orte dieser Landschaft sind Vori, Gialia, Achla und Paraporti. 

Das Dorf Menites mit den gepflasterten Straßen und den uralten Platanen bäumen ist berühmt wegen der Wasserquellen. Diese Quellen sind bekannt als die Quellen von Dionysos. Man glaubt an diesem Ort befand sich das Heiligtum des Gottes und aus den Quellen entsprang am Tage der Feier des Namenstages des Gottes Wein.

Die viele Wasserbrunnen die zwischen den uralten Bäume im Hauptplatz von Menites befinden, erschaffen ein bezauberndes Bild. Es ist der kühlste Ort der Insel mit reicher Pflanzenwelt, schöne Häuser und Gärte. Man glaubt das Dorf nahm den Namen Menites von den Nymphen des Gottes Dionysos, Menades.

Das Dorf Apikia befindet sich 5 Kilometer nördlich von Chora. Dort befinden sich die Heilquellen Sariza. In der Nähe des Dorfes Apikia, 10 Minuten zu Fuß entfernt, ist die Schlucht Pithara mit den kleinen Wasserfällen. Wen man entlang des Flusses wandert erreicht man den Ort Stenies. Dort entdecken Sie die größte Wassermühle in den Balkan. Von 1863 bis 1936 trieb sie die genau bei Seite liegende Teigwarenfabrik.

JoomSpirit